Osteopathie

Osteopathie ist ein eigenständiges Behandlungskonzept, dessen Grundlagen, wie in der Medizin, Anatomie, Physiologie und Pathologie darstellen. Die Sicht auf den Menschen, als eine Einheit aus Körper und Geist, spiegelt sich in der Arbeitsweise der Osteopathen wider.
Funktionsstörungen von Gelenken, Bindegewebszügen und Muskelketten können Nervenfunktionen einschränken, mangelhafte Gewebedruchblutung und Lymphstaus verursachen. Beschwerdebild, Lokalisation und Beschwerdeursachen können demnach verschieden sein.

Ein Osteopath wird dahingehend unterrichtet, dass er der Natur bis ans Ende vertraut.

Geschichtliches

Die Osteopathie wurde von Dr. Andrew Taylor Still im Westen der USA gegen Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt. In einer Zeit, in der vor allem Infektionskrankheiten die Gesundheit der Weltbevölkerung bedrohten, verlor Dr. A.T. Still 3 seiner Kinder durch eine Meningitisepidemie und endgültig sein Vertrauen und seine Hoffnung in die medizinischen Therapiemöglichkeiten der damaligen Zeit. Aus dieser Erfahrung erwuchs der Wunsch die Medizin zu revolutionieren. Er war geradezu besessen von der Idee die Ursache von Heilung und Krankheit zu finden. Seine Bemühungen führten noch Anfang des 20. Jahrhunderts zur nationalen Anerkennung der Osteopathie in den USA. In Frankreich, England, Belgien, Deutschland wurden unterschiedliche Modelle der Anerkennung bzw. Ausübung des Osteopathen verwirklicht. In Österreich finden seit 1990 an der Wiener Schule für Osteopathie 6 jährige Lehrgänge statt. Diese werden mit klinischen Prüfungen und im Idealfall mit einer Diplomarbeit abgeschlossen. Für die Ausbildung zugelassen sind Dipl. Physiotherapeuten, Ärzte und Hebammen.

Ausbildung

An der Wiener Schule für Osteopathie kann man eine 6-jährige berufsbegleitende Aubildung zum Osteopathen durchlaufen, sofern man als Arzt, Physio-Ergotherapeut, Hebamme oder Zahnarzt ausgebildet ist. Diese kann mit klinischen Prüfungen und nunmehr auch mit einem Master of Science in Osteopathie an der Donauuni in Krems abgeschlossen werden.

Die Kinderosteopathie kann anschliessend in einer 2-jährigen Ausbildung am OZK (Osteopathischen Zentrum für Kinder) gelernt und trainiert werden.

Link zum Osteopathischen Zentrum für Kinder

Indikationen

Die Osteopathie ist ein eigenständiges Behandlungskonzept. Es können grundsätzlich alle Beschwerden osteopathisch behandelt werden. Die Folgende Liste soll Ihnen helfen herauszufinden, ob Ihnen die Osteopathie bei der Suche nach Gesundheit helfen kann.

Erwachsene

Chronische Schmerzzustände des Bewegungsapparates
Akute Beschwerden (Hexenschuss, Peitschenschlagsyndrom, …)
Sportverletzungen (akut und chronisch)
Kopfschmerz, Schwindel, Tinnitus
Probleme des Kauapparates
Verdauungsprobleme
Atemwegsbeschwerden
Gynäkologische Probleme (Hormonstörungen, Menstruationsbeschwerden, Inkontinenz, unerfüllter Kinderwunsch, Infertilität)
Schwangerschaftsprobleme, Geburtsvorbereitung

Kinder

Geburtsverletzungen (angeborene und erworbene Probleme der kindlichen Entwicklung)
Vorbeugend um künftige Probleme zu vermeiden Saug- und Schluckprobleme, Reflux
Schreibabies
Paukenhöhlenergüsse, Chronische Otitis media Darmkoliken
Bronchitis, Asthma
Lernprobleme
Schiefhals
Verhaltensstörungen
Bettnässen

Physiotherapie & Lebenslauf

Meine medizinische Grundausbildung durfte ich an der Akademie für Physiotherapie (nunmehr FH) in Steyr durchlaufen. Sie ist, wie ich meine, die perfekte Ergänzung, um mit osteopathischen Prinzipien und Techniken, als auch Änderungsimpulsen im Lebensstill mehr Gesundheit zu erreichen und zu erleben.

Informationen zum Thema Physiotherapie finden Sie beim Verband der PhysiotherapeutInnen unter: www.physio.at

Lebenslauf

  • Grundschule in Leonding
  • Matura und pädagogischer Berufsabschluss an der BaKiP Linz 1990
  • Zivildienst beim Roten Kreuz
  • Einjährige Berufsausübung im Kindergarten
  • 3-jährige Ausbildung zum Physiotherapeuten in Steyr, OÖ
  • 7 Jahre am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern – Physiotherapie/Intensivstation
  • Seit 2000 selbständig in eigener Praxis
  • 6-jährige Ausbildung an der WSO zum Osteopathen
  • 2-jährige Ausbildung in Orthomolekulare Medizin bei Dr. Cortay an der WSO
  • 2-jährige Ausbildung in Kinderosteopathie am OZK-Wien
  • Seit 2005 Instruktortätigkeit am OZK-Wien
  • Seit 2015 Vortragstätigkeit am OZK-Wien
  • Seit 2005–2007 therapeutischen Ausbildungsgruppe bei Dr. Terence Dowling
  • Seit 2017 Vortrags und Schulungstätigkeit im Bereich Lebens und Ernährungsstil

Verheiratet seit 1989, 3 Töchter

Ernährung & Vorträge

In der Osteopathie stellen die strukturellen und funktionellen Zusammenhänge zwischen Verdauungstrakt und Bewegungsapparat seit vielen Jahrzehnten eine zentrale Rolle für Diagnose und Behandlung dar. Diese Zusammenhänge können durch Manuelle Techniken als auch durch Ernährungsumstellungen rasch positiv beeinflusst werden.
Sowohl im Behandlungsverlauf als auch in regelmässigen Vorträgen haben sie die Möglichkeit, grundlegend nützliche Impulse für gesunde Lebensführung zu erhalten.

aktuelle Vorträge

  • Mi29. August, 2018
  • 19:30
  • ASKÖ Bewegungscenter
  • Hölderlinstraße 26
    4040 Linz/ Urfahr

EQ-Österreich Tour – Vortrag mit Prof. Hogne Vik

Vortragfür Patientenfür ÄrzteEvent

Flyer ansehen jpg

  • Do06. September, 2018
  • 19:30
  • ASKÖ Bewegunsgcenter
  • Hölderlinstraße 26
    4040 Linz/ Urfahr

„Meer“ Gesundheit erleben

Vortragfür Patientenfür Ärzte

Flyer ansehen pdf

  • Do02. August, 2018
  • 19:30
  • ASKÖ-Bewegungscenter
  • Hölderlinstraße 26
    4040 Linz/Urfahr

Business Meeting

VortragUncategorizedfür ÄrzteEvent

Flyer ansehen pdf

Praxis

Telefonische Sekretariatszeiten
Montag – Donnerstag 7h30-9h30